Werden Sie ein Online-Fuchs.

Google Ranking und Social Media Tipps und Tricks für den Mittelstand.

Was ist besonders am Online Marketing im Mittelstand?

Dieser Blogbeitrag ist speziell an Interessenten aus kleinen und mittleren Familienunternehmen gerichtet, die an ihrem Online Auftritt und ihrer Social Media Strategie arbeiten möchten, um ihr Google Ranking zu verbessern.

Normalerweise haben Sie in Ihrem Unternehmen keine spezielle Position, die das Online Marketing zur Aufgabe hat. Vielleicht haben Sie jemanden, der sich um das Marketing kümmert, eine zweite Stelle ist dafür aber nicht vorgesehen oder schwer zu finanzieren.

Diese Google- und Social Media Tipps für den Mittelstand sind deshalb so zusammengestellt, dass Sie sie auch mit wenig Ressourcen umsetzen und anwenden können und vor allem, ohne umfassende Vorkenntnisse zu haben. Sie sind praxisorientiert, einfach und fast alle von Ihnen ohne fremde Hilfe umsetzbar. Sie benötigen dafür keine umfassenden IT- oder Programmierkenntnisse.

Das, was bei Ihnen im Unternehmen besonders ist – die Spezialisierung, der familiäre Umgang mit den Mitarbeitern, die Tradition und Ihre Geschichte können Sie mit den unten stehenden Hinweisen besonders gut verwenden und einsetzen.

1. Googles Regeln kennen

Google hat in Deutschland 93% Marktanteil – wir können es also ruhig Monopol nennen. Das bedeutet, dass Sie die Spielregeln kennen sollten, mit denen Google arbeitet, weil Sie sonst nicht in den Suchergebnissen erscheinen.

Eigentlich ist es einfach. Google ist deshalb die beliebteste Suchmaschine (und inzwischen noch so viel mehr), weil sie die besten Ergebnisse für die Suchenden ausgibt. Damit das so bleibt, kommen die Anbieter auf die erste Google Seite, die die besten Ergebnisse für die suchenden Google Kunden anbieten.
Ganz oben auf der Wunschliste von Google an Sie als Unternehmen stehen deshalb eine perfekte User Experience und User Friedliness. Baut sich Ihre Seite schnell auf? Ist sie auf dem Handy gut lesbar? Finden die User die Infos, die sie gesucht haben einfach und schnell? Bleiben sie dann auf Ihrer Seite und halten sich dort auf?

Das sind einige der insgesamt 900 Fragen und Attribute, die Google auf Ihrer Webseite ganz genau untersucht und zwar regelmässig, alle 2-3 Tage.
Auf Basis des Ergebnisses entsteht Ihre Position im Ranking.

Die wichtigsten Tipps zu den Google Ranking Regeln finden Sie hier: https://www.dienaechsten100.de/20tipps/

Wenn ich Sie zur Verbesserung Ihres Google Rankings individuell und Ihren Zielen entsprechend detailliert beraten darf, kontaktieren Sie mich gerne.

2. Social Media Content Produktion für den Mittelstand

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Unternehmen auf den Social Media Netzwerken zu präsentieren, ist das Zeitaufwendigste die Produktion und Erstellung von interessanten Inhalten, die für Ihre Kunden relevant sind. Denn wenn Sie dort aktiv sind, müssen Sie auch liefern. Sonst ist Ihr letzter Eintrag irgendwann Mitte 2016 erstellt worden und Ihre Seite hat den gegenteiligen Effekt von dem, den Sie sich wünschen.

Wie produzieren Sie also schnell und mit wenig Aufwand guten Inhalt, den Sie auf FB, Twitter, LinkedIn oder XING posten können?

Hier sind ein paar Ideen für Sie:

Drehen Sie kurze Videos in Ihrer Produktion

Wenn Sie einen produzierenden Betrieb haben, machen Sie von den einzelnen Arbeitsschritten oder Bereichen kurze Videos und beschreiben, was dort passiert. Das kann eine Art virtueller Rundgang durch Ihre Firma werden, den Sie Schritt für Schritt mit einer kurzen Beschreibung veröffentlichen. Video Content wird in allen Social Media Netzwerken besser platziert und hat eine sehr gute Wirkung bei den Usern.

Die Qualität muss nicht hervorragend und auf Hollywood Niveau sein. Mit den heutigen Kameras können Sie das selber in die Hand nehmen. Schon haben Sie Content für die nächsten paar Wochen, den Ihre Kunden gut finden werden.

Machen Sie aus häufigen Kundenrückfragen Posts und Artikel

Bekommen Sie von Ihren Kunden immer wieder dieselben Fragen zu Produkten oder Dienstleistungen? Gratulation! Dann haben Sie ein gutes Thema für einen Blogbeitrag gefunden, der mit Sicherheit auf großes Interesse stoßen wird. Sammeln Sie mit Ihrem Mitarbeitern die 10 häufigsten Kundenfragen und beantworten jede Frage mit einem kurzen Artikel, Bebilderung und dem Hinweis auf weitere Produkte oder Angebote, die thematisch dazu passen.

Im nächsten Schritt bearbeiten Sie die spannendsten Kundenanfragen oder Kundenanregungen und geben sie mit einem Artikel und der Aufforderung nach Feedback in Ihre Netzwerke. Das Feedback greifen Sie wieder auf usw. So entwicklen Sie eine Inhaltsproduktion, die sich fast von selber antreibt.

Machen Sie aus Ihren Blogartikeln Videos

Weiter oben habe ich erwähnt, dass Videos sehr gut funktionieren. Sowohl bei der Platzierung, als auch bei der Bewertung durch die Nutzer. Verwerten Sie deshalb Ihre Artikel aus den Kundenfragen in kurzen Videos weiter. Haben die Kunden Fragen zu Produktanwendungen? Drehen Sie ein kurzes Anwendungsvideo. Haben sie Fragen zu einer Dienstleistung? Nehmen Sie Ihren Vertrieb auf, wie er sie erklärt. So machen Sie aus einem Beitrag schnell zwei, ohne lange nach Themen suchen zu müssen.

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter mitmischen

Ihre Chance auf Support vervielfacht sich, wenn Sie Ihre Mitarbeiter als Content Produzenten einbeziehen. Oh mein Gott, denken Sie? Keine Sorge, online sind sie schon und mit ein paar einfachen Regeln und Erklärungen vermitteln Sie schnell, was gepostet werden darf und soll. Ihre Mitarbeiter sprechen sicher jetzt schon in ihren Netzwerken über Sie als ihren Arbeitgeber. Beziehen Sie die, die freiwillig möchten, in Ihre Kommunikation ein und erhalten damit ohne Aufwand authentischen Content, der im Online Umfeld ihres jeweiligen Mitarbeiters sicher eine hohe Relevanz erfährt. Das ist allein schon dann interessant, wenn Sie neue Mitarbeiter suchen. Dass das funktioniert, sehen Sie zum Beispiel hier:

Nutzen Sie die „Custom Audience“ Funktion bei Facebook

Wenn Sie auf Facebook bereits Follower haben, die besonders aktiv antworten und sich präsentieren, können Sie eine gute Funktion nutzen. Sie sagen Facebook, dass es eine Zielgruppe zusammenstellen soll, die Ihren treuesten Fans ähnelt. Facebook gleicht die Profile ab und in kürzester Zeit wissen Sie, wer für Ihre nächste Facebook – Kampagne besonders empfänglich ist. Unheimlich? Eher Big-Data Spaß, würde ich sagen. Und Ihre Konkurrenz wird diese Funktionen früher oder später auch nutzen, also versuchen Sie es.

Wenn ich Ihnen bei den Details oder bei der Entwicklung einer passenden Social Media Strategie behilflich sein kann, kontaktieren Sie mich gerne.

3. Das Organisatorische – nicht schillernd, aber wirksam

 

Auf dem Laufenden bleiben

Google verändert in regelmässigen Abständen einige der Regeln, die es für die Bewertung Ihrer Seite anwendet. Sie sollten ein Ohr im Netz haben, um das nicht zu verpassen oder Ihren Online-Dienstleister bitten, Sie bei wichtigen Dingen zu erinnern. Sonst geht es Ihnen wie 50% der Seiten in 2015, die ins Bodenlose stürzten, als Google beschloss, das die gute Darstellung der Seiten auf Handys eins der wichtigsten Bewertungsmerkmale sein sollte.

Dran bleiben – 6 Monate sind alles und nichts im Netz

Erwarten Sie keine Wunder. Wenn Sie sich mit den Tipps  an Ihr Google Ranking begeben, dauert es mindestens 6 Monate, bis Sie die Verbesserungen sehen werden. In dieser Zeit bleiben Sie dran, verpassen Sie keine wichtigen Bewertungsänderungen und machen weiter – es lohnt sich.

Mobile Friendliness und User Experience

Bitte überprüfen Sie Ihre Webseite hinsichtlich der Nutzer- und Bedienerfreundlichkeit. Das geht ganz einfach hier: https://testmysite.thinkwithgoogle.com/ Die Ergebnisse zeigen, woran Sie schnellstens arbeiten sollten. Gerne auch mit meiner Hilfe.

Wissen, was Sie tun – Veränderungen bemerken und analysieren

Fast am Wichtigsten: Wenn Sie starten, starten Sie auch die Analyse über Google Analytics, Xovi oder OnPage. Wenn Sie das nicht machen, wissen Sie ja nicht, welche Ihrer Aktionen greift und welche nicht. Die Tools geben Ihnen ausserdem gute Verbesserungshinweise, Keywords, Mitbewerbervergleichmöglichkeiten und stellen die Veränderungen leicht verständlich dar.

Los geht`s

Jetzt kann Sie nur noch Ihre langsame Internetleitung daran hindern, online abzuheben :). Gehen Sie Schritt für Schritt vor, machen Sie nicht zu viel auf einmal und starten Sie jetzt.

Heute ist Ihr Tag 1 der nächsten hundert Jahre. 

 

 

 

 

 

Bekannte Probleme? Hier gibt es Antworten.
wir verleihen schlaue Köpfe
mit Mittelstandsfärbung auf Zeit.

Hier Kontakt aufnehmen

DIE NÄCHSTEN HUNDERT JAHRE

unterstützt Sie bei Ihren Fragen zur Nachfolgegestaltung und zu den Themen Digitalisierung, Social Media und Onlinemarketing.
Meine Arbeit für Familienunternehmen ist geprägt von Wissen um Ihre Besonderheiten – ich komme selbst aus einem mittelständischen Familienbetrieb. Bleiben Sie erfolgreich – mindestens für die nächsten 100 Jahre.

Interesse und Fragen? Mit Ihrer Nummer rufe ich Sie für ein unverbindliches Erstgespräch an.

Anna Lisa Selter

Anna Lisa Selter

Nachfolgespezialistin mit Mittelstandsgenen, guten Ideen und 13 Jahren handfester Erfahrung in großen und kleinen Unternehmen und in Nachfolgeposition als GF Mitglied in einem Metall- und Kunststoff verarbeitenden Familienunternehmen mitten im schönen Sauerland.
Bleiben sie mit
mir in kontakt:

Weitere Beiträge