20 Tipps für Ihre Social Media Strategie und Google Bewertung

20 Tipps für Ihre Social Media Strategie und Google Bewertung

Ich habe für Sie 20 Tipps für Ihre Social Media Strategie und Google Bewertung Ihrer Webseite zusammengestellt, die ich während der Umsetzung eigener Projekte im Online Marketing erfahren habe und gut anwenden konnte. Vier Tricks gibt es on top dazu - es gibt immer Neues in diesem Bereich zu lernen.

Diese Tipps sind praxisorientiert, einfach und fast alle von Ihnen ohne fremde Hilfe umsetzbar. Sie benötigen dafür keine umfassenden IT- oder Programmierkenntnisse.

Es geht um Ihr Google Ranking und wie Google Sie bewertet, die Usability Ihrer Webseite, die mobile Optimierung und die Optimierung der Geschwindigkeit Ihrer Webseite und warum das wichtig ist.

Es gibt Tipps, wie Sie Ihre Ziele definieren und wie Sie durchhalten, denn eine gute Seite entsteht nicht in 2 Wochen.

Sie bekommen Tipps zur Keywordauswahl und Platzierung und lernen, warum Katzenvideos als Content nur gut sind, wenn Sie eine Tierhandlung betreiben.

Es gibt im Netz viele technische Hilfestellungen, die Sie gut nutzen können, um sich den Betrieb Ihrer Seite und Ihres Social Media Auftritts zu vereinfachen. Einige habe ich hier vorgestellt.

Gehen Sie Schritt für Schritt vor, machen Sie nicht zu viel auf einmal und starten Sie jetzt. Heute ist Ihr Tag 1 der nächsten hundert Jahre. 

 

20 Tipps für Ihre Social Media Strategie und Google Bewertung

 

1. Print ist nicht Web

Eine Webseite funktioniert nicht wie ein Flyer.Wenn Ihr Angebot nicht für eine Webseitendarstellung optimiert dargestellt ist, hilft das beste Social Media Konzept nicht.

2. Ihre Seite ist Zentrum

Wenn Ihre Seite inhaltlich und technisch gut funktioniert, können Sie die Ergebnisse und den Traffic Ihrer Social Media Arbeit am Besten nutzen.

3. Definieren Sie Ziele

Wenn Sie keine Ziele festlegen - was, in welchem Kanal, wann, an wen und warum - wird Ihre Social Media Strategie nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

4. Don't make them think

Setzen Sie genügend Kontaktaufforderungen und Call to Action - Buttons auf Ihre Seiten.

5. Mobil ist king

Optimieren Sie Ihre Seite für die mobile Nutzung - Google bewertet mobile optimierten Content noch besser und schneller.

6. Schneller ist besser

Erhöhen Sie die Ladegeschwindigkeit - mehr als 3 Sekunden Ladezeit kosten Besucher.

7. Schlüssel(wort) zum Erfolg

Optimieren Sie Ihre Keywords auf den Seiten, beispielsweise mit Hilfe von Googles Keywordplaner oder indem Sie die Keywords Ihrer Mitbewerber recherchieren. Setzen Sie Keywords sinnvoll ein - Google merkt einen Missbrauch.

8. Über 350

Helfen Sie den Suchmaschinenbots, Ihre Seiten lesen zu können. Seiten mit weniger als 350 Wörtern sind nicht relevant.

9. Kein Fast Food Content

Kopieren Sie keine Texte und Inhalte - Google merkt das und straft Sie dafür ab.

10. Keine Katzenvideos

Prüfen Sie, ob Ihr Content für Ihre Kunden wichtig ist und ihnen Mehrwert bringt. Sie wollen nicht die meisten Clicks von Katzenfans, sondern die meisten Clicks von zukünftigen Kunden.

11. Holen Sie den Fisch raus

Denken Sie daran, dass wir ein sehr persönliches Klima mit unseren Kunden aufbauen müssen. Nach Ihren Interessenten im Netz müssen Sie mehrfach fischen und dann zum Hörer greifen.

12. Nutzen Sie Werkzeuge

Posten Sie Ihren Content mehrfach auf mehreren Plattformen und nutzen Sie Anbieter wie Hootsuite, die Ihnen das stark vereinfachen.

13. News and fresh

Bleiben Sie aktuell - nichts ist für Kunden und für Google trauriger, als Newseinträge von 2014.

14. Seien Sie ein guter Nachbar

Nutzen Sie Verlinkungen auf Seiten, die thematisch mit Ihrer zu tun haben und die ebenfalls gute Inhalte anbieten. Google belohnt das. (Nicht die Links auf www.diebestenkatzenbabys.de, Sie wissen schon)

15. Starten Sie die Untersuchung

Nutzen Sie die kostenfreien Analysetools, zum Beispiel Google Analytics für die Verbesserung Ihrer Webseite. Lernen Sie sie verstehen, oder engagieren Sie jemand, der Ihnen dabei hilft. Hier sehen Sie Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten. Hohe Absprungraten führen zur gelben Karte von Google.

16. Ihr neues Hobby

Planen Sie langfristig - vor 6 Monaten nach Start Ihrer Bemühungen werden Sie keine signifikanten Änderungen sehen.

17. Bleiben Sie Sie selber

Wenn Sie 2000 Euro für ein Imagevideo ausgeben und sich dann bei jedem Kundenkontakt wieder in die Maske setzen müssen, halten Sie das nicht durch.

18. Google Updates

Versuchen Sie, auf dem Laufenden zu bleiben, was Googles Wünsche angeht, weil sich die Bewertungsmaßstäbe oft ändern. Falls das zu zeitaufwändig ist, lassen Sie sich helfen.

19. Wertvolle Verbindungen

Falls noch nicht geschehen, verlinken Sie Ihre Seite zu Ihrem FB/XING/LinkedIn Account. Verlinkungen aus Social Media Netzwerken, besonders von FB, findet Google richtig gut.

20. Google - your business

Tragen Sie Ihr Unternehmen kostenlos bei Google My Business ein. Ein weiterer "Lieferant" von gut bewerteten Besuchern durch Verlinkung.

21. Auch Bilder sind Texte

Benennen Sie die Bilder auf Ihrer Webseite - sie erscheinen in der Google Bildsuche und bringen Ihnen Clicks.

22. Keine Drive-By Shooting

Sorgen Sie mit regelmässigen Updates und Wartung dafür, dass Ihre Seite sicher ist und kein Kollateralschaden bei Hackerangriffen wird. Wenn Sie das nicht können, lassen Sie sich helfen. Stellt Ihre Seite eine Gefahr dar, straft Google Sie ab.

24. Was sucht Ihr Kunde

Versetzen Sie sich beim Texten in die Köpfe Ihrer potenziellen Kunden. Was geben die bei Google ein? Ihren Namen, oder "Finanzberater für Familien-unternehmen in der Nähe von Hagen"? Ein solches Keyword ist effektiver, als ein kurzer, generischer Begriff.

Anna Lisa Selter Nachfolgeberatung für mittelständische Unternehmen

 

Sie möchten mehr wissen und brauchen weitere Tipps? Oder eine Beratung zu Webseiten, Social Media und Online Marketing?
Ich bin für Sie da und berate Sie gerne.

Anruf Erstberatung Nachfolge im Mittelstand