Beispiele erfolgreicher Nachfolge in Familienunternehmen

Nachfolger/-innen und Inhaber/-innen von Familienunternehmen aus unterschiedlichen Branchen erzählen im Interview, wie sie ihre Nachfolge geschafft haben und geben Tipps und Informationen für andere Betriebe und Firmen in der Nachfolgesituation, damit sie ihre Nachfolge schaffen.

Die Nachfolgegeschichte der Full-Service Agentur CGW in Willich
Die Nachfolgegeschichte der Höhner GmbH in Düsseldorf
Die Nachfolgegeschichte der Confiserie Mayser in Neuss
Die Nachfolgegeschichte der Firma Siegfried Frenzen GmbH

Die wichtigsten Takeaways

  • Als Inhaber/in klar zu kommunizieren, wie man sich die Nachfolge vorstellt, den Nachfolger die Entscheidung dafür aber unbedingt freiwillig treffen lassen
  • Vesuchen, immer das Unternehmen an erste Position zu stellen und das eigene Machtbedürfnis dahinter zu setzen
  • Wenn das Vertrauen da ist, dass Entscheidungen im Sinne des Unternehmens getroffen werden, dann sind Entscheidungen einer Beteiligten auch bindend für die anderen
  • Transparenz und Rollenklarheit schaffen und leben. Nichts vorenthalten und die Nachfolger einbeziehen.
  • Zutrauen und Vertrauen und zwar uneingeschränkt - das ist wichtig.
  • Anerkennung und Respekt für die Leistung des jeweils Anderen. Jeder soll seine Stärken nutzen und Kinder sind keine Konkurrenten.
  • Das Geld darf nie der Antrieb für die Nachfolge und allein im Fokus sein.
  • Die jeweiligen Ehepartner sollten nicht rechtlich und finanziell in das Unternehmen eingebunden sein.
  • Unangenehme Themen müssen angesprochen werden. Sie werden noch unangenehmer, wenn Dinge dann wirklich eintreten und nichts geregelt ist.
  • Komplizierte Sachverhalte müssen von außen beraten werden. Das sollte man nicht allein versuchen.
  • Nie das Reden und die Kommunikation einstellen und ehrlich miteinander sprechen. Aushalten, wenn es dabei kracht, aber eine gute Streitkultur entwickeln
  • Die Nachfolger erstmal woanders leben und arbeiten lassen, um sich auszuprobieren und sich zu beweisen
  • Bei mehreren Nachfolgern sollte einer die finalen Entscheidungen treffen können
  • Erbe und Finanzen müssen klar besprochen und gerecht verteilt werden, damit es nachher keinen Streit gibt
  • Wenn bestimmtes Wissen fehlt, lohnt es , sich das eventuell noch anzueignen, um sich damit besser ausgerüstet zu fühlen.
Sie möchten regelmäßig "Nachfolge - so klappts" Unternehmensbeispiele erhalten?

Newsletter abonnieren

*Pflichtfelder
Ich bin einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung dieser Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufhinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung