Keine Zeit für Streit

StreitNachfolgeprozess

Eine Unternehmensnachfolge, die durchschnittlich schwierig verläuft, dauert mindestens 3 Jahre – manche ziehen sich wesentlich länger. Diese Zeit und Energie kann (und muss) ein Familienunternehmen viel besser nutzen – für seine Zukunftsgestaltung.

Die Nachfolge ist plötzlich der leichteste Schritt…

Denn Nachfolge ist nur ein (ziemlich kalkulierbarer und gut steuerbarer) Aspekt, wenn es um die Zukunft des Mittelstands geht. Sie ist mit Sicherheit weniger diffus und besser planbar, als andere Zukunftsthemen im Mittelstand.

Die Nachfolge ist sicher weniger diffus und besser planbar, als der Rest der Zukunftsthemen im Mittelstand

Am Mittwoch und Donnerstag in der letzten Septemberwoche fand der erste deutsche #bomasummit in Berlin statt. #bomaglobal versammelt in einer internationalen Gemeinschaft die unterschiedlichsten hellen Köpfe dieser Welt. Sie kennen sich mit Zukunftsthemen bestens aus und ermöglichen Erlebnisse für Menschen und Organisationen, die positive Veränderungsprozesse in Gang setzen, um eine nachhaltige Zukunft zu schaffen.

Bei den Teilnehmern und mir ist das zu 100% gelungen. Mehr Positives, Spannendes, Hoffnung Weckendes und Aktion Auslösendes in einer schöneren Atmosphäre kann man nicht in 36 Stunden stecken – ein gewaltiges Dankeschön dafür an Stephan Balzer und sein Team. Mir ist mit all diesen beeindruckenden Informationen und Entwicklungen, die ich dort gesehen habe, auch etwas klar geworden.

Take Away No. 1:

Die Energie, die in Nachfolgeprozessen über Jahre verloren geht, muss in die Zukunftsthemen des Unternehmens gesteckt werden.

Familienunternehmen sollten ihre Energie nutzen, um diese Fragen zu beantworten: Wie können wir uns neues Wissen aneignen? Wie nutzen wir neue Techniken, Big Data, KI, Robotic, Blockchain? Wie können wir uns verbessern, entwickeln, neu erfinden? Wie können wir teilhaben und unsere Zukunft sichern? Wie möchten wir dabei miteinander umgehen? Das sind die Fragen, die wichtig sind.

Dieser Fokus erfordert maximalen Einsatz. Die verpassten Chancen wären zu groß und zu umfänglich – es ist schlicht keine Zeit für Streit, Blockaden und Wortlosigkeit.

Genau deshalb lohnt sich eine zügige, gut geplante, begleitete und komplikationslose Nachfolge am Allermeisten – Familienfrieden, finanzielle Klarheit und Stabilität sind die angenehmen Nebeneffekte.

DIE NÄCHSTEN HUNDERT JAHRE

unterstützt Sie bei Ihren Fragen zur Nachfolgegestaltung und zu den Themen Digitalisierung, Social Media und Onlinemarketing.
Meine Arbeit für Familienunternehmen ist geprägt von Wissen um Ihre Besonderheiten – ich komme selbst aus einem mittelständischen Familienbetrieb. Bleiben Sie erfolgreich – mindestens für die nächsten 100 Jahre.

Interesse und Fragen? Mit Ihrer Nummer rufe ich Sie für ein unverbindliches Erstgespräch an.

Anna Lisa Selter

Anna Lisa Selter

Nachfolgespezialistin mit Mittelstandsgenen, guten Ideen und 13 Jahren handfester Erfahrung in großen und kleinen Unternehmen und in Nachfolgeposition als GF Mitglied in einem Metall- und Kunststoff verarbeitenden Familienunternehmen mitten im schönen Sauerland.
Bleiben sie mit
mir in kontakt:

Weitere Beiträge